May 182016
 

Unsere Erfahrungen mit dem Aktien Handel

1. Spekulationsfrist bei privaten Veräußerungsgeschäften

Die Spekulationsfrist beträgt 12 Monate, d.h., wenn zwischen Ankauf und Verkauf der Aktie nicht mindestens 12 Monate liegen, ist der Gewinn (nach Abzug der Bankgebühren) steuerpflichtig. Bleibt jedoch der Gewinn aus allen Transaktionen eines Jahres, bei denen die Spekulationsfrist nicht eingehalten wurde, unter 1000 DM, wird er der Steuer nicht unterworfen. Erreicht er 1000 DM ist der gesamte Gewinn steuerpflichtig.

Es handelt sich hier um eine sogenannte Freigrenze und nicht um einen Freibetrag. Ergibt sich aus allen Spekulationsgeschäften eines Jahres ein Verlust, darf dieser nicht mit anderen Einkunftsarten (z.B. nichtselbständige Arbeit, Kapitalvermögen) verrechnet werden, sondern kann nur Spekulationsgewinne aus anderen Jahren mindern. Da Spekulationsgewinne bei der jährlichen Einkommensteuerveranlagung angesetzt werden müssen, unterliegen sie dem jeweils persönlichen Steuersatz. D.h. je nach Höhe der anderen Einkünften kann sich eine Belastung von 0 % (nur sehr geringe andere Einkünfte) bis zu über 50 % (sehr hohe andere Einkünfte) ergeben.

Es kann also zweckmäßig sein eine sehr stark gestiegene Aktie noch zu halten, um die Spekulationsfrist ablaufen zu lassen, auch wenn ein Kursrückgang droht. Am Besten Sie suchen sich einen Aktienbroker der für Anfänger geeignet ist, beispielsweise Captrader.

Mann zeichnet Aktienkurs

2. Dividendenbesteuerung

Bei Dividendenzahlungen hält die Depot-führende Bank vom Ausschüttungsbetrag 25% Kapitalertragsteuer und den entsprechenden Solidaritätszuschlag ein. Diese abgeführten Beträge werden dann später bei der Einkommensteuerveranlagung der Steuerlast angerechnet. Außerdem kann auf die Einkommensteuer die anrechenbare Köperschaftssteuer (dies ist die Steuer, die die AG schon auf ihre Gewinne geleistet hat) angerechnet werden. Sie beträgt bei inländischen AGs in der Regel 3/7 des Ausschüttungbetrages. Liegt der Bank jedoch ein Freistellungsauftrag vor (Ledige 3100 DM; Eheleute 6200 DM) wird keine Steuer einbehalten und die anrechenbare Körperschaftssteuer direkt an den Anleger ausgezahlt.

3. Treueaktien der Telekom

Bund und Länder haben sich darauf geeinnigt, das nur die Treueaktien aus dem ersten Börsengang steuerfrei sind, d.h. alle anderen Treueaktien, die jetzt noch fällig werden müssen versteuert werden.

Werde hier nun laufend über aktuelle Aktien für Anfänger schreiben

Aber zuerst: Für Börsen-Neulinge empfehle ich allen ein gutes Grundlagenbuch zum Aktienhandel.
Später kann man sich dann immer noch um die diversen Analysethemen wie z.B. die Chartanalyse kümmern. Das ist zu Anfang nicht wichtig.

In dem Sinne gibt es schon so generelle Aktien für Anfänger, das heisst es müssten also Wertpapiere sein die ein relativ tiefes Risiko aufweisen.
Aus meiner Sicht darf auch nur mit dem Teil des Vermögens in Aktienwerte investiert werden welches momentan gar nicht benötigt wird. Ein Verlust wünscht sich niemand, aber auch dies könnte geschehen.

Aktien für Anfänger Tipp: Unbedingt Depoteröffnung bei einem Online Broker

Diese Online-Banken haben deutlich tiefere Transaktionskosten als die “normale” Hausbank.
Ein Aktienhandel für ca. 3000 Euro kostet bei einer Onlinebank ungefähr 20 Euro, bei der normalen Hausbank sicher um die EUR 70.
Dies dann aber jeweils für Kauf und Verkauf!
Auch die jährlich anfallenden Depotgebühren sind Online so ca. bei 40 Euro im Gegensatz zum Standardfall um die 100 €.

Empfehlungsliste Kaufen/Verkaufen

Die meisten Banken führen selbst auch Empfehlungslisten, welche Titel sollen gekauft, welche verkauft werden.
Fragen Sie doch bei der Bank nach. Jedoch wie anfangs erwähnt sollten sie die Grundlagen des Aktiengeschäfts dennoch verstanden haben.
Meine Empfehlung ist auch dass breit gestreut wird und nur ein kleiner Teil des eigenen Vermögens investiert werden sollte.

Natürlich soll man sich nicht nur auf irgendwelche Empfehlungen verlassen. Auch das eigene Wissen oder Abschätzen der Wirtschaftslage ist von Nutzen.
Der Berater kann auch nicht in die Zukunft sehen. Woher sollte er also wissen wann der beste Zeitpunkt für den Kauf oder den Verkauf ist? Auch kann er auch nur vermuten welche Titel steigen und welche fallen werden.

Jeder kann bzw. soll sich folgendes immer wieder selbst überlegen:

Wohin geht es mit der Firma xyz?
Laufen die Geschäfte gut?
Wird demnächst ein neues Produkt lanciert?`
Was kaufen unsere Teenies aktuell?

Suchen Sie sich also anfang wirklich seriöse für Anfänger, also keine kurzfristigen Hypes von Teenies, sondern feste Werte. Investieren Sie nicht zu viel Geld darin.
Überlegen Sie wie lange diese Finanzen darin angelegt werden sollen – der Zeitraum soll auch beachtet werden.

Sorry, the comment form is closed at this time.