Dec 132017
 

Viele Menschen fragen sich, wo sie sinnvoll ihr Geld investieren können, um am Ende eines Tages möglicherweise Gewinne zu erzielen. Für die einen ist die Börse der perfekte Ort, um hier gewinnbringend zu spekulieren und hoffentlich bald für die Rente ausgesorgt zu haben und andere sehen die Börse als zu spekulativ sowie gefährlich an.

Die unterschiedlichen Meinungen trösten jedoch nicht darüber hinweg, dass viele Menschen derzeit darüber nachdenken, wahlweise an der Börse zu investieren oder sich Gedanken darüber machen, ob in Bitcoins einer aktuell hohen Kryptowährung zu investieren nicht sogar sinnvoller sei? Die Frage ist sicherlich berechtigt, aber wollen wir mal schauen, was dafür oder gar dagegen spricht.

Investitionen in der Börse – was dafür spricht und was dagegen

Ob Investitionen an der Börse sich lohnen oder nicht, ist kaum noch die Frage. Es müssen Investitionen sein, die nicht gerade bei bereits seit Jahren erfolgreichen Aktien stattfinden. Wieso sollte jemand heute noch eine Apple Aktie, eine Aktie von BP, Nintendo, Samsung & Co kaufen? Teuer einkaufen ist immer das verkehrteste Ziel, welches an der Börse eben möglich ist.

Billig Aktien kaufen und spekulieren, dass die jeweiligen Aktien hoch rutschten, weil die Firmen auf einmal mehr Erfolg erhalten & Co – das ist das Ziel eines Börsenanlegers und auch eines branchenfremden Investors. Hier kommt es also maßgeblich vor allem auf die jeweiligen Aktien und deren Firmen, Unternehmen sowie Gesellschaften an, ob am Ende das mutige Spekulieren auch gleichermaßen belohnt wird.

Doch teuer einkaufen – das sollte man an dieser Stelle gleich lassen. Auch spricht natürlich dagegen für viele, weil sie keine Erfahrungen haben, kein Limit setzen und die Börse schwer verstehen. Ein wenig Know-how sollte im Web daher in jedem Fall angelernt werden.

In Bitcoins investieren – kann das gut gehen?

Bitcoins schießen im Augenblick über die 14.000 US-Dollar Marke pro Bitcoin. Vor wenigen Monaten lagen die Preise teilweise bei 6.000 US Dollar und vor zwei Jahren sogar bei etwa 300 bis 700 US Dollar. Aufgrund dieser Steigerung sehen viele die vermeidliche Seifenblase der Kryptowährungen als erfolgreich an, investieren und investieren. Durch Bürgerkriege, Bankenproblematiken und Staatskrisen wie in Venezuela haben Menschen ihre Ersparnisse in Bitcoins investiert, aber kann das wirklich gut gehen? Bitcoin ist nur solange stabil, wie die Nachfrage da ist, sodass jederzeit der Absturz erfolgen kann und man hat am Ende viel investiert und wenig bekommen. Alle aktuellen Kurse sowie Leitfaden für den Kauf kannst du auf Nachgefragt nachlesen.

Es ist nicht zu erwarten, dass all jene, die für 300 US Dollar investiert haben Verluste machen, denn aktuelle Preisanstiege machen es kaum möglich, dass von heute auf morgen der Preis unter 300 Dollar fallen würde, aber aufpassen ist hier dennoch angesagt. Hier regelt einzig die Nachfrage den Preis.

Ob nun in Bitcoins investieren noch sinnvoll ist? Vor allem, weil der Preis jederzeit runter fallen kann? Wer so hoch pokert, kann auch ebenso tief fallen. Es wäre hilfreicher gewesen, vor einigen Jahren zwischen den Preisschwankungen von 250 US-Dollar bis 700 US-Dollar zu investieren, weil man heute einen guten Gewinn hätte erzielen können. Doch jetzt zu investieren. wäre ein großes Risiko.

Dann doch lieber die Börse wählen, wo vieles mit ein wenig Ahnung durchaus rentabler auf die Dauer ist, weil es nicht primär um Nachfrage geht, sondern um die Leistungen der Unternehmen und da jeder, der an der Börse gelistet ist, wünscht, dass die Aktien steigen, werden sich Firmen besonders Mühe geben. Man muss wie bei allem im Leben nur den richtigen Zeitpunkt abpassen, dann hätte es mit Bitcoins etwas werden können. Doch es gibt ja auch derzeit Alternativen wie Ethereum! Falls da ein ähnlicher Hype zu erwarten ist, lohnt sich jetzt noch die Investition, aber in Bitcoins eher weniger, es sei denn, die Verluste tun am Ende nicht weh.

Sorry, the comment form is closed at this time.